Viskose
Der naturbasierte Rohstoff

Zur Herstellung

Mit Hilfe des Nassspinnverfahrens wird die Viskosefaser hergestellt. Grundlage für die Produktion ist der Zellstoff, der aus Holz gewonnen wird. Durch die Einwirkung von Natronlauge und Schwefelkohlenstoff entsteht eine dickflüssige, spinnfähige Masse.

Anschließend wird die Spinnmasse durch Düsen gepresst. Zur Entfernung der Lösungsmittel, wird das Spinnkabel durch ein Bad geführt. Nach mehreren Entlüftungs- und Trennverfahren wird dieser Strang getrocknet, gestreckt und gekräuselt. Dies trägt zur Festigkeit und besseren Weiterverarbeitung der einzelnen Faser bei. Zuletzt wird der Strang zu kurzen Fasern geschnitten.

Die Eigenschaften der Viskose

  • Zersetzungstemperatur (175 - 190 °C)
  • leicht entflammbar
  • hohe Feuchtigkeitsaufnahme (12 - 14 %)
  • geringe Säurebeständigkeit
  • antistatisch
  • geringe Elastizität, aber hohe Reißfestigkeit (16 - 30 cN/tex)
  • strukturierte Faseroberfläche
  • natürlicher Rohstoff