PM-Tec®-Filtermedien
für die Filtration von Feinstaub

PM-Tec® - DAS FILTERMEDIUM mit ePTFE-MEMBRANE FÜR FEINSTAUB

Mit der neuen Produktlinie PM-Tec® erweitert BWF Envirotec nun das Produktspektrum und bietet neue Filtermedien an, welche gezielt bei der Filtration von feinsten Staubpartikeln eingesetzt werden. BWF Envirotec verbindet in der neuen Produktlinie erstklassige Trägermedien aus needlona®-Nadelfilz oder Glasfasergewebe mit hochleistungsfähiger ePTFE-Membrane und der jahrzehntelangen Erfahrung in der Fertigung von Filtermedien. Die durchgängige in-House Prozesskette, angefangen von der Herstellung von needlona®-Filtermedien über den Laminierprozess bis hin zu der Konfektion von kompletten Filterschläuchen sichert den hohen Qualitätsstandard von PM-Tec®.
 
Besonderheit der neuen Produktlinie ist eine auf das Trägermaterial auflaminierte ePTFE-Membrane. Das aus expandiertem Polytetrafluorethylen bestehende Laminat besitzt Eigenschaften, welche optimal für den Einsatz in der industriellen Filtration von Feinstaub ist. Feinste Poren durch mikroporöse Struktur, eine niedrige Oberflächenspannung welche Anhaftung von feinen Stäuben verhindert sowie eine Temperaturbeständigkeit von bis zu 288°C sorgen für optimale Filtrationseigenschaften.
 
Die neue Produktlinie PM-Tec® für die Filtration von Feinstaub ist mit zwei unterschiedlichen Trägermedien lieferbar. 

Trägermedium needlona®-Nadelfilz

needlona®-Nadelfilz als Trägermedium gewährt zusätzliche Sicherheit bei Anwendungen mit starker Beanspruchung oder langen Standzeiten. Durch entsprechende Näh- und Versiegelungstechnik im Konfektionsprozess kann höchsten Emissionsanforderungen begegnet werden.

Trägermedium Glasfasergewebe

Glasfasergewebe als Trägermedium sorgt mit einer speziell abgestimmten PTFE-Imprägnierung für verlängerte Lebensdauer der Filtermediums. Mechanische Belastungen wie sie bei der Abreinigung, durch Scheuerung oder beim Anschlagen der Filterschläuche entstehen, können so vermindert werden.

Anwendung findet die Produktlinie PM-Tec® in allen industriellen Entstaubungsanlagen, wo feinste Stäube im Herstell- oder Verarbeitungsprozess entstehen. Beispielsweise in der Zementindustrie, Abfallverwertungsanlagen, Kraftwerken, in der Chemie- und Pharmaindustrie und auch in der metall- oder kunststoffverarbeitenden Industrie.
 
Vorteile der PM-Tec®-Filtermedien auf einen Blick:
  • Abscheidung feinster Staubpartikel bereits an der Oberfläche
  • kein Eindringen des Staubs in das Trägermaterial
  • hervorragende Abreinigungseigenschaften durch glatte, antiadhäsive Oberfläche
  • niedrigster Emissionspegel, Zero-Emission ist annähernd möglich
  • konstantes Differenzdruckverhalten
  • konstanter Gas-Volumenstrom
  • lange Standzeiten und hohe Produktivität

Weiterführende Informationen über die technischen Daten der PM-Tec® Filtermedien mit ePTFE-Membrane finden Sie hier.