Eesti Energia vertraut auf Filterschläuche von BWF Envirotec

Eesti Energia Narva Power Plants (Eesti Energia Narva Elektrijaamad AS) ist mit Filterschläuchen von BWF Envirotec ausgestattet.
Das estnische Energieversorgungsunternehmen Eesti Energia - Eesti Energia Narva Power Plants (Eesti Energia Narva Elektrijaamad AS) - hat bei BWF Envirotec einen Großauftrag von 30.000 Filterschläuchen in Auftrag gegeben. Die Filterschläuche werden für die Rauchgasreinigung im weltweit größten Kraftwerk, welches mit Ölschiefer betrieben wird, eingesetzt.
 
Estland ist reich an hochwertigen Ölschiefervorkommen. Der fossile Rohstoff ist hauptsächlich im Nordosten des Landes zu finden. In dieser Region ist die Gewinnung von Flüssigbrennstoffen, Strom und Wärme aus Ölschiefer ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Eesti Energia Narva Power Plants erzeugen über 90% des Strombedarfs von Estland.
 
Eesti Energia mit seinen beiden weltgrößten Ölschieferkraftwerken in der an Russland grenzenden Stadt Narva deckt mit seinen rund 7.000 Mitarbeitern den Bedarf an Energie von über 500.000 Kunden ab. Als wichtigster Lieferant für Strom, Wärme und Schieferöl legt Eesti Energia höchste Priorität auf die Einhaltung von Umweltauflagen und sicherheitstechnischen Anforderungen. Bei der Vergabe des Auftrags für die Komplettersatzbestückung von Filterschläuchen für die Rauchgasreinigung des Großkraftwerks setzt Eesti Energia deshalb auf BWF Envirotec, den weltweit führenden Hersteller von Filtermedien für die industrielle Filtration.
 
Klare Entscheidung für Qualität aus Deutschland
„BWF Envirotec hat mit seinem Leistungsspektrum bei der öffentlichen Ausschreibung überzeugt. Für uns waren vor allem das anwendungstechnische Know-How und die Qualität der Filtermedien bei der Auswahl des Lieferanten entscheidend. Wir freuen uns, dass wir dieses Projekt gemeinsam mit BWF Envirotec umsetzen konnten“, erläutert Dmitri Smorodin, Einkaufsleiter bei Eesti Energia Narva Power Plants.
 
"Unsere Filtermedien sind auf jeden Anwendungsfall individuell zugeschnitten. Wir prüfen genauestens die Anforderung an das Filtermedium. Wichtige Faktoren sind dabei die Eigenschaften des zu filternden Staubes, die Einhaltung der Emissionsgrenzwerte und die wirkungsvolle Neutralisation von Schadgasen. Die an Eesti Energia Narva Power Plants gelieferten Filterschläuche bestehen aus bewährten synthetischen Faserpolymeren und aus einer zusätzlichen, maßgeschneiderten Vollbadimprägnierung. Neben hervorragenden Filtrationseigenschaften bei den unterschiedlichsten Betriebsbedingungen im Kraftwerk stehen unsere Filterschläuche auch für niedrigen Druckverlust und eine lange Lebensdauer", erklärt Nadja Rabitsch, bei BWF Envirotec für den Vertrieb auf dem Baltikum verantwortlich.
 
Ende Mai wurden die Filterschläuche in dem Großkraftwerk installiert und filtern seither zuverlässig Schadstoffe aus dem Rohgasstrom und sorgen so für reine Luft.
 

Über BWF Envirotec:
BWF Envirotec ist Weltmarktführer im Bereich Filtermedien für die industrielle Filtration. Das Produktspektrum reicht von Filtermedien der Marke needlona® über die Membran-Produktlinie PM-Tec® bis hin zu keramischen Filterelementen Pyrotex® KE. Anwendung finden BWF Envirotec-Filtermedien unter anderem in der Aluminium-, Zement- und Stahlindustrie, in Kraftwerken, Müllverbrennungsanlagen oder auch in der Nahrungsmittelindustrie.

BWF Envirotec führte 1968 als erster Hersteller weltweit Nadelfilze als Filtermedium ein. Mit Hauptsitz in Offingen/Bayern und Produktionsstätten in Deutschland, China, USA, Italien, Türkei, Russland, Indien und Österreich sowie einem Vertriebsnetzwerk in über 50 weiteren Ländern garantiert BWF Envirotec marktgerechte, wirtschaftliche Lösungen und Serviceleistungen.

BWF Envirotec gehört zur BWF Group. Mit weltweit über 1400 Mitarbeitern ist das Unternehmen im Bereich der industriellen Entstaubung, der Produktion von technischen Filzwerkstoffen, Wollfilzen und in der Kunststofftechnologie tätig.